Zuhause im Bad

Endlich genügend Stauraum im Bad

27.02.2019 - Rebecca Steiner

Im Bad sammeln sich ganz schön viele kleine und grosse Utensilien an. Schnell überquillt der vorhandene Platz und die Unordnung ist vorprogrammiert. talsee bietet vielfältige, clevere und massgefertigte Möglichkeiten, um aufgeräumt in den Tag zu starten. Dunja Greter, langjährige Badberaterin in der talsee Badausstellung Hochdorf, verrät im Interview wertvolle Tipps.

Dunja Greter, worauf kommt es beim Stauraum im Bad besonders an?
Dunja Greter: Wichtig ist, dass bei einem Badumbau der Stauraum von Anfang an wohlüberlegt eingeplant wird. Welche Sachen will ich verstauen können? Wie viel Platz benötige ich für diese? Wie nutzte ich den Raum optimal aus? Das Raum- beziehungsweise Stauraumkonzept wird am besten mit einem Partner bestimmt, der auf die individuellen Bedürfnisse eingehen kann.

Wie plant man qualitativ guten Stauraum? 
Dunja Greter: Indem man geschickt jeden Millimeter im Bad mit cleveren Badeinrichtungen nach Mass ausnutzt. Mit einem guten Mix aus funktionellem und wohnlichem Stauraum. Ablageflächen im Spiegelschrank oder im Möbel beispielsweise schützen vor Staub und lassen das Bad aufgeräumt erscheinen. Offene Wandregale hingegen bieten einen schnellen Zugriff und schenken dem Bad eine wohnliche Atmosphäre.

 Stauraum im Bad

Aus eins mach zwei - die praktische Innenschublade schafft Ordnung für alle kleinen Dinge. 

Mal ganz ehrlich, sind schöne Badmöbel, wie talsee sie bietet, auch praktisch?
Dunja Greter: Ja, denn Badeinrichtungen von talsee vereinen Design mit praktischen Funktionen und sind erst noch auf Mass gestaltbar. Dem Kunden einen Mehrwert bieten und diesen schön zu verpacken – das ist unsere tägliche Herausforderung. Sie spornt uns an, immer neue Innovationen auf dem Markt zu lancieren. Dies zeichnet uns schliesslich auch aus.

Verraten Sie uns Ihren persönlichen Stauraum-Geheimtipp?
Dunja Greter: Ja, gerne. Und zwar handelt es sich um das versteckte Raumwunder «intus» von talsee. Dies ist ein Spiegelschrank, der optisch wie ein Spiegel aussieht, in die Wand eingebaut ist und jede Menge versteckten Stauraum hinter den Türen verbirgt. Für mich eine geniale Lösung. Oder die praktische Innenschublade. Ein ausziehbarer Setzkasten, den ich auf meine Bedürfnisse selber stecken kann. Darin finden alle meine kleinen Sachen geordnet Platz.

talsee state Stauraum

Endloser Stauraum im Bad: Die grosszügigen Hauptschubladen schaffen viel Platz und Ordnung. 

Was für Möglichkeiten gibt es, wenn ich in einem bestehenden Bad zusätzlichen Stauraum schaffen möchte?
Dunja Greter: Eine Vielzahl. Von zusätzlichen Wandregalen bis hin zu Seiten-, Auszugs- und Wandschränken stehen der Kundschaft vielfältige Möglichkeiten offen. Ein praktischer Auszugsschrank benötigt beispielsweise in der Breite nur 30 cm Platz. Das zeitlose Design der talsee Produkte lässt sich wunderbar mit bestehenden, vielleicht schon älteren Badeinrichtungens kombinieren. Am besten vergleicht der Kunde die verschiedenen Möglichkeiten gleich in einer talsee Badausstellung vor Ort.

 

Wünschen auch Sie sich, aufgeräumt in den Tag zu starten? Dann überzeugen Sie sich in einer der sechs Badausstellungen von den vielfältigen Möglichkeiten von talsee.

 

Zu den Ausstellungen